Ist dein Leben mehr als ein Ruhepuls?

Image for post
Image for post
Photo by Ian Schneider on Unsplash

Das menschliche Herz ist ein robuster, leistungsstarker Muskel. Leistungsstärker als künstliche Alterna­tiven. Selbst im Ruhezustand schlägt es 70–80-mal pro Minute, das entspricht 5 bis 6 Litern Blut, die das Herz durch unseren Körper pumpt. Aber das ist keine fixe Zahl. Erbringen wir körperliche Leistung, schlägt unser Herz schneller und kann bis zu 200-mal pro Minute schlagen, seine Leistung auf mehr als 20 Liter pro Minute steigern, um unsere Organe und Muskeln mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Diese Leistung bringt unser Herz jede Minute jeden Tages, meist ohne, dass wir es merken. Kein Muskelkater, kein freier Tag. Das mag ein Grund sein, warum wir leidenschaftliche Leistungen oft mit Herz in die Hand nehmen, mit Herz kämpfen assoziieren.

Würden wir berechnen, wie viele Schläge unser Herz in unserem bisherigen Leben geschlagen hat, wäre das eine schwindelerregende Zahl. Würden wir dagegen zählen, wie viele Herzschläge wir uns wirklich leben­dig gefühlt haben, wäre diese Zahl bei vielen von uns wohl nur ein Bruchteil der ersten Zahl. Das Leben besteht nicht nur aus Momenten, die unsere Herzen zum Rasen bringen und uns jeden Schlag auskosten lassen wollen. Aber oftmals verfolgen wir im Leben Dinge, Karrieren, Menschen und falsch glänzende Ziele, die unsere Herzen nicht vor Freude aus dem Rhythmus bringen, die wir im Rückblick eher als Verschwendung von Pulsschlagen einordnen. Nicht umsonst sagte Steve Jobs: „Hab den Mut, deinem Herz und deiner Intuition zu folgen. Du weißt schon, wer du gerne werden möchtest.“

Ob dem Herz nun eine besondere Weisheit innewohnt oder nicht, bei all der Leistung, die unser Herz für uns erbringt, sollten wir darüber nachdenken, was wir mit den Schlägen anfangen. Viel zu oft fahren wir mit schlagendem Herz an eine Arbeit, die uns nichts bedeutet und verbringen unsere Freizeit mit Aktivitäten, die unseren Puls nicht schneller schlagen lassen, die Schläge nicht mit Leben füllen. Wir sitzen vor dem Fernseher, streamen Filme und Sendungen, wischen hoch und runter oder nach rechts und links. Wir wissen zum Teil noch nicht einmal, was uns erfüllt, was unsere Herzschläge lebendig werden lässt, was uns wirklich etwas bedeutet. Und dennoch halten wir an diesem Leben fest.

Unser Herz kann viel leisten, uns durch Meere schwimmen, auf Berge klettern lassen. Es kann uns mit Leidenschaft erfüllen, sodass wir zu Höchstleistungen auflaufen. Bewusst oder nicht, wir alle schreiben unsere Biografie. Wenn wir sie später vor unserem inneren Auge noch einmal lesen, sollten wir in die Seiten eintauchen wollen, in denen wir das Leben am meisten gespürt haben, an denen uns unsere Herzschläge am meisten bedeutet haben.

In denen unser Leben mehr war als ein Ruhepuls.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store